Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Alle Nachrichten

Krippenausstellung

Die Geburt Jesu in klein

eöa / Klaus KordeschSogar aus Stoff genähte Krippen zum Zusammenlegen gibt es in der Krippenausstellung in Waldgirmes zu sehen.

Lahnau. Mehr als 100 Krippen aus aller Welt können Besucher während der kommenden Wochen wieder in der Kirche Waldgirmes bewundern. Annedore Reinstädtler aus Waldgirmes stellt einen großen Teil ihrer Sammlung und Leihgaben anderer Krippenliebhaber aus.

Die Sammlerin Annedore Reinstädtler zeigt eine nahezu unglaubliche Vielfalt an Krippen unterschiedlichen Alters, die aus Europa, Afrika, Asien und Südamerika stammen. Darunter befinden sich auch Objekte, welche die Geschehnisse vor und nach der Geburt Jesu darstellen, beispielsweise die Verkündigungsszene, die Herbergssuche in Bethlehem sowie die Flucht nach Ägypten oder die »Darstellung im Tempel«. Klassische Krippenszenen wechseln sich dabei mit modernen und auch einigen abstrakten Arbeiten ab.

Sogar Werke aus Madagaskar

Seit dem Vorjahr sind noch einige Neuerwerbungen hinzugekommen, die Annedore Reinstädtler erstmalig ausstellt, so beispielsweise eindrucksvolle Krippen-Holzfiguren aus Polen und Madagaskar. Auch die große, von Pfarrer Frieder Ackermann selbst geschnitzte Krippe wird wieder zu bestaunen sein, die unter anderem auch König Herodes und seinen Palast zeigt. Der Seelsorger erweitert sein Werk jährlich um zusätzliche Figuren.

Eintritt frei

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt am 22. Dezember von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Außerdem kann die Schau nach allen Gottesdiensten bis zum 7. Januar 2018 bewundert werden. Zusätzliche Besichtigungstermine können bis zum 7. Januar mit Annedore Reinstädtler vereinbart werden. Kontakt unter den Telefonnummern 06441/63328 oder 0172/4121450. esz/klk

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top